Regionale Offene Kinder- und Jugendarbeit

Fakten zum Projekt

Titel des Projekts Einführung regionale offene Kinder- und Jugendarbeit
Bereich Förderung / Partizipation
Thema Partizipation in ländlichen Einwohnergemeinden
Ziele
  • Partizipation von Jugendlichen in ländlichen Einwohnergemeinden
  • Aufbau von Partizipationsstrukturen in ländlichen Einwohnergemeinden
Adressat:innen
  • Jugendliche
  • Entscheidungsträger:innen in den Gemeinden (Politik / Verwaltung)
Akteur:innen
  • Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
  • Entscheidungsträger:innen in den Gemeinden (Politik / Verwaltung)
  • Jugendliche
Umsetzungspartner:in und Kontaktperson

Kinder- und Jugendförderung Bieli (KJFB)

David Bieli, Geschäftsführer KJFB, david.bieli@kjfb.ch, 079 679 09 46
Projektbeschreibung

In den Gemeinden Gunzgen, Hägendorf und Kappel wurde zwischen 2020 und 2021 die Einführung einer regionalen offenen Jugendarbeit geprüft. Als Resultat nimmt im Herbst 2022 die Offene Jugendarbeit Untergäu ihren Betrieb auf.

Zu den Schritten bei der Einführung gehörten die Erhebung des Bedarfs sowie die Planung der Angebote der offenen Jugendarbeit. Die Bedarfserhebung und die Angebotsplanung wurden von der Kinder- und Jugendförderung Bieli (KJFB) im Auftrag der Gemeinden durchgeführt.

Vom Kanton Solothurn erhielt die KJFB zusätzlich den Auftrag, die Schritte bei der Einführung einer regionalen offenen Jugendarbeit zu dokumentieren sowie die hinderlichen und förderlichen Faktoren herauszuarbeiten.

Für alle Interessierten stehen diese Erkenntnisse in Form der Broschüre «Aufbau einer regionalen offenen Kinder- und Jugendarbeit – ein Leitfaden für ländliche Gemeinden im Kanton Solothurn» kostenlos zur Verfügung.

Erforderliche Ressourcen

Bedarfsabklärung offene Kinder- und Jugendarbeit:
CHF 8'500

Angebotsplanung offene Kinder- und Jugendarbeit:
CHF 6'300

Laufzeit November 2020 bis Dezember 2021
Teilnehmende Gemeinden im Kanton Solothurn und Kontaktpersonen

Einwohnergemeinde Gunzgen, Marco von Arx, Gemeindeverwalter

Einwohnergemeinde Hägendorf, Andreas Heller, Gemeindepräsident

Einwohnergemeinde Kappel, Rainer Schmidlin, Gemeindepräsident

Weitere Informationen und Dokumente